FAQ - häufige Fragen

zurücksetzen

MAX!

Allgemein

Welche Einstellungen muss ich in der Firewall meines DSL-Routers vornehmen? Wie muss ich meine Firewall auf meinem Rechner anpassen?

Für den Betrieb eines MAX! Cubes sind folgende Einstellungen bzgl. Portfreigabe notwendig:

TCP Port 80:
Über diesen Port meldet sich der MAX! Cube bei der MAX! Software (bis Software 1.3.4). Eine ausgehende Verbindung des MAX! Cubes verhält sich wie ein Internetbrowser und ruft eine Website auf (z.B. http://www.max.eq-3.de). Intern verbindet sich auch die lokale MAX! Software über diesen Port mit dem MAX! Cube. Dieser Port ist immer bei einem Router freigeschaltet, ohne diese Freigabe wäre das Surfen im Web nicht möglich.

TCP Port 62910:
Ab der Software 1.3.5 haben wir die Kommunikation zwischen MAX! Cube und der MAX! Software angepasst um Probleme mit Personal Firewall Programmen und aktuellen Virenscannern zu beheben. Dieser Port sollte in Ihrem Router und auf Ihrem Rechner bereits freigeschaltet sein. Manche Firewall Programme und Virenscanner fragen eventuell beim ersten Ausführen der Software nach. Diese Portfreigabe sollten Sie auf Anfrage permanent freigeben. Ins Internet wird über diesen Port keine Kommunikation aufgebaut, so dass Sie hier keine Freigabe in Ihrem Router  einrichten müssen.

UDP Port: 23272:
Dieser Port wird von der lokalen MAX! Software zum Suchen der MAX! Cubes im Netzwerk und zum Setzen der Netzwerkkonfigurationen verwendet. Über diesen Port wird keine Kommunikation im Internet aufgebaut.

Der UDP Port 23272 muss in der Firewall der Rechner frei geschaltet sein, auf denen die lokale MAX! Software läuft. Eine Freischaltung im Router ist nicht notwendig.

UDP Port 53:
DNS Abfrage. URL à IP

Diese Einstellung ist in den Routern und den PCs immer richtig, um das Internet bedienen zu können. Wichtig ist nur, dass ein DNS Server in den Geräten im Netzwerk eingetragen ist. Dies wird im Normalfall via DHCP vorgenommen.

Als DHCP Server ist im internen Netzwerk meistens der DSL-Router eingetragen, der dann entsprechend DNS-Anfragen ins Internet weiterleitet und die IP-Adressen auflöst.

UDP Port 123:
NTP Abfrage. Anforderung der Zeit von einem NTP-Zeitserver

Der MAX! Cube arbeitet nur in Verbindung mit einem NTP-Server zeitgenau. In dem Gerät ist keine Real-Time-Clock verbaut, so dass der MAX! Cube ohne NTP-Server nicht kontrollierbar ist. Dieser Port ist normalerweise in der Standardeinstellung von DSL Routern freigeschaltet. Dies ist allerdings individuell zu prüfen, da NTP-Abfragen nicht zwingend für die Rechner notwendig sind.

Den NTP-Server können Sie für Ihren PC in den Einstellungen für Zeit und der Zeitzone konfigurieren.

Sie sind hier:
smartes Untermenü