Sprachsteuerung

Die Sprachsteuerung zur Bedienung von Geräten oder Apps wird immer beliebter. Die Einbindung eines kompatiblen Lautsprechers mit integrierter Sprachassistenz, wie zum Beispiel Amazon Echo oder Google Home, bietet gerade für den Bereich Smart Home eine Möglichkeit, zur komfortablen Steuerung von zahlreichen Homematic IP Geräten und Funktionen via Sprachbefehl.

Die Nutzung der Sprachsteuerung funktioniert ganz einfach in Verbindung mit dem Homematic IP Access Point und der aktuellen Version der kostenfreien Smartphone App (Android und iOS). Bereits jetzt können unter anderem Funktionen wie Heizungsregelung, Lichtschaltung und Dimmen sowie das Aktivieren und Deaktivieren des Eco-Betriebs über den Sprachbefehl gesteuert werden. Eine Fremdsteuerung des Hauses wird durch Sicherheitsfeatures der Lösung effektiv unterbunden.

Mit der kontinuierlich steigenden Anzahl an verschiedenen Homematic IP Geräten wird das Angebot an weiteren Szenarien stetig ausgebaut. Dabei bleibt die Nutzung der Cloud Services und der Smartphone App auch mit der Integration der Sprachsteuerung bei Homematic IP kostenlos.

 

Amazon Alexa

Mit den sprachgesteuerten Lautsprechern Amazon Echo und Amazon Echo Dot lassen sich bereits jetzt viele verschiedene Funktionen von Homematic IP steuern. Neben der Licht- und Heizungssteuerung, die auch in Schaltgruppen möglich ist, können beispielsweise auch Rollläden hoch- und runtergefahren werden. Sprachbefehle wie „Alexa, setze Badezimmer auf 22 Grad“ oder „Alexa, stelle die Wohnzimmerlampe auf 50 Prozent“ erhöhen somit den Wohnkomfort ungemein. Die Grundkonfiguration erfolgt über die Einrichtung eines Amazon Kontos sowie der Installation der Amazon Alexa-App und des kostenfreien Homematic IP Skills für Alexa.

 

Google Assistant

Die Sprachsteuerung über Google kann über den sprachgesteuerten Lautsprecher Google Home oder auch direkt über die Smartphone App Google Assistant genutzt werden. Bereits jetzt sind Sprachbefehle wie „Ok Google, stelle das Badezimmer auf 25 Grad“ oder „Ok Google, schalte das Leselicht ein“ möglich. Die laufende Erweiterung der verfügbaren Szenarien wird auch für den Google Sprachassistenten angestrebt. Dafür wird insbesondere auch die deutsche Spracherkennung von Google Assistant noch ausgebaut. Die Grundkonfiguration erfolgt über die Einrichtung eines Google Kontos und der Installation der Google Home-App sowie der Aktivierung des dort verfügbaren Homematic IP Dienstes.

Produkte

Sie sind hier:
smartes Untermenü