Homematic im Bestandsbau

Während einem beim Neubau alle Möglichkeiten offen stehen, gibt es bei der Haussanierung immer gewisse Einschränkungen. eQ-3 hat dies erkannt und mit Homematic ein System entwickelt, welches auch ohne umfangreiche Bauarbeiten in jedes Heim integriert werden kann. Dabei bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie auf die verschlüsselte Funkübertragung, das verkabelte Bus-System "Homematic Wired" oder auf beide Übertragungsarten von Homematic gleichzeitig setzen möchten. Durch mehr als 80 verfügbare Komponenten findet sich immer das passende Bauteil zum Umsetzen Ihrer Ideen.

Energie einsparen

Mit Homematic können so gut wie alle Bereiche des Hauses automatisiert und optimiert werden. Das größte Einsparpotenzial bringt dabei die Modernisierung der Heizungsregelung mithilfe von Homematic Komponenten mit sich. Eine solche Modernisierung kann mit wenigen Handgriffen, durch den Austausch der bestehenden Heizungsthermostate erledigt werden. Die bestehende Heizungsregelung bleibt dabei unverändert. Dank der integrierten Funkübertragung muss für den Anschluss an den Homematic Wandthermostat oder an die Zentrale CCU2 keinerlei Kabel verlegt werden. Genauso gestaltet es sich mit den zusätzlich angebrachten Sensoren an Türen und Fenstern, welche einerseits für die Einbruchsicherung, aber auch für eine optimierte Heizungsregelung genutzt werden können. Registrieren diese Sensoren ein geöffnetes Fenster, wird automatisch der Heizkörper geschlossen und Energie gespart. Für ein bedarfsgerechtes Heizen können zudem individuelle Heizzeiten für jeden Raum angelegt und beim Verlassen des Hauses, die Temperaturen automatisch abgesenkt werden. Erst einmal eingerichtet, geschieht all dies vollautomatisch. Bereits durch diese Optimierungen können jährlich bis zu 30% Energie eingespart werden. Dazu kommt der nicht zu verachtende Komfortzugewinn.

Besseres Raumklima

Doch nicht nur die Optimierung der Heizung kann aktiv beim Energiesparen helfen. Auch eine Optimierung der Raumluft hilft beim Sparen und verbessert gleichzeitig das Wohlbefinden. Denn findet kein regelmäßiger Luftaustausch statt, sorgt die steigende Luftfeuchtigkeit nicht selten für Schimmelbildung und steigende Heizkosten. Mit Homematic können Sie mit Leichtigkeit die eigene Raumluft überwachen und bei Bedarf die Fenster vollautomatisch ankippen oder auch einen Lüfter anschalten lassen.

Die richtige Lichtstimmung

Mit einem Homematic System wachsen alle Bereiche eines Hauses zusammen. Genauso wie die Heizungsregelung auf Sensorinformationen der Alarmkomponenten zugreifen kann, nutzt das Sicherheitssystem auch die Beleuchtung zur Einbrecherabschreckung. Wurde die Heimbeleuchtung erst einmal mit Homematic Komponeten umgesetzt, kann jede Steh-, Decken- oder Wandleuchte per App, Fernbedienung und natürlich auch ganz klassisch per Wandtaster bedient werden. Je nach Wunsch können Sie hierdurch zu jeder Zeit bestimmen, ob ein Taster eine einzelne Lampe oder eine Kombinationen aus vielen verschiedenen Leuchten schalten oder dimmen soll. Auch hierbei liegt es alleine bei Ihnen, ob Sie Homematic Komponenten für den Schaltschrank, die Unterputzmontage oder als Zwischensteckerlösung für die Steckdose nutzen wollen. Egal wofür Sie sich entscheiden, alle Komponenten sprechen die gleiche Sprache und können nach Belieben miteinander kombiniert werden.

Sie sind hier:
smartes Untermenü