Leer, 08.04.2010

OLED Room Controller von eQ-3 – bis zu 
hundert Geräte mit einem einzigen Schalter steuern

OEM-Hausautomationslösungen als Wachstumsmotor

Mit dem Geschäftsbereich „OEM-Hausautomation“ hat sich die eQ-3 AG auf die Anforderungen von Energieversorgern, Service-Providern, Telcos und Unternehmen spezialisiert. Im Fokus steht dabei die Entwicklung und Produktion kundenspezifischer Hausautomations- sowie Energiesparlösungen.

Das Angebotsportfolio für OEMs stellt eQ-3 den Besuchern der Light+Building (11. bis 16. April) in Frankfurt/Main vor. So demonstriert das Unternehmen am Stand D73 in Halle 9.0 die Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten des OLED Room Controller, mit dem sich bis zu 100 Geräte steuern lassen. Dieser Funkschalter basiert auf einer OEM-Plattform und ermöglicht die komfortable Bedienung von Home Control-Geräten bzw. -Szenarien im Haus über ein Vollgrafik-Display.

Als Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-Systemlösungen stellt die eQ-3 AG OEMs (Original Equipment Manufacturer) ein kontinuierlich wachsendes Lösungsspektrum und Produktportfolio bereit. Fachhändler und Systemanbieter für Sonderlösungen profitieren bereits von dem derzeit mehr als 70 Komponenten umfassenden HomeMatic-System. Eine preisgünstige Alternative zu herkömmlichen und meist sehr teuren Touch-Controllern bietet eQ-3 mit dem OLED Room Controller. Damit steht erstmalig eine Lösung zu einem Preis von unter 100 Euro zur Verfügung, über die der Anwender bis zu 100 Geräte im Haus anlernen und steuern kann. Hierzu zählen sowohl Lichtquellen als auch andere Komponenten wie beispielsweise Türen, Fenster, Markisen oder Jalousien etc.


Komfortable und energiesparende OEM-Lösung

Der OLED Room Controller verfügt über eine 4-fach-Tastwippe mit einem integrierten Vollgrafik-Display (OLED). Dieses zeigt Namen und Raum der angelernten Produkte als klare, leicht selbst konfigurierbare Beschriftung an. Die hohe Anzahl bedienbarer Home Control-Geräte ermöglicht die Realisierung selbst komplexer Hausautomationsanforderungen. Platzraubende Mehrfachschalterreihen werden somit überflüssig. Der Standby-Betrieb und der energiesparende Prozessor gewährleisten eine Batterielebensdauer von mehr als zwei Jahren.

Um den verschiedenen Anforderungen der OEM-Märkte gerecht zu werden, bietet eQ-3 neben der ab Lager verfügbaren Standardversion unterschiedliche Varianten des Room Controller an. Beispiele sind die zusätzliche Integration eines Temperatur- oder Luftfeuchtigkeitssensors, mit denen das Produkt zusätzlich als Raumthermostat genutzt werden kann. Zudem ist optional der Einsatz von .NET Micro Framework möglich. Dies ermöglicht es OEMs, auf einfache und produktive Weise eigene Applikationen für den OLED Room Controller zu erstellen.
 
Als Bestandteil des HomeMatic-Hausautomationssystems erfolgt die Einbindung und Programmierung der Homematic Komponenten entweder direkt über das Gerät oder auch über die Homematic Zentrale.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:


PR-Agentur

P.U.N.K.T. Gesellschaft für Puplic Relations mbH
Völckerstraße 44
D-22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85376029
bkolthoff@punkt-pr.de

Zurück

Sie sind hier:
smartes Untermenü