Leer, 14.03.2016

Mit gutem Gefühl aus dem Haus: Homematic IP bietet Sicherheitslösung im Smart Home

eQ-3 bringt Homematic IP Sicherheitslösung auf den Markt

Ist das Fenster wirklich geschlossen? Eine Frage, die sich viele Deutsche täglich stellen. Mit der ab April erhältlichen Homematic IP Sicherheitslösung von eQ-3 haben Anwender ab sofort jederzeit per App die Möglichkeit, auf ihrem Smartphone die Situation in den eigenen vier Wänden zu kontrollieren. Löst einer der Überwachungssensoren den Alarm aus, wird der Nutzer automatisch benachrichtigt. So wird das Haus mit einem sicheren Gefühl verlassen – egal ob zu Hause oder unterwegs. Das System des europäischen Marktführers ist leicht zu installieren und lässt sich bei Bedarf problemlos nachrüsten. Alle Homematic IP Geräte sind über die Zentrale CCU2 zum Home-Control-System Homematic kompatibel. Dies ermöglicht unzählige neue Kombinationsmöglichkeiten mit den über 80 Geräten der Homematic Reihe.

Knapp die Hälfte aller Deutschen wünscht sich (1), die Sicherheit ihres Hauses von unterwegs abfragen und kontrollieren zu können. Mit der neuen Homematic IP Sicherheitslösung können Anwender dies ganz bequem per App überprüfen. „Die quälende Unsicherheit, ob alle Fenster geschlossen sind, kennt jeder von uns. Ab sofort kann man seine eigenen vier Wände beruhigt und mit einem sicheren Gefühl verlassen – und das ohne jedes Mal durch jeden Raum zu wandern, um alle Fenster einzeln zu kontrollieren“, sagt Tido de Vries, eQ-3 Produkt Manager. Der Europamarktführer im Bereich Smart Home erweitert mit dem Sicherheitspaket die neueste Smart-Home-Generation Homematic IP um Alarm- und Schutzfunktionen rund um das Haus.

Mehr Sicherheit rund ums Haus
Für Besitzer eines Eigenheims ist die Lösung genauso geeignet wie für Mieter einer Wohnung und bietet den idealen Einstieg in die Smart-Home-Welt: Das Starter Set Sicherheit ist mit Bewegungsmelder, Fenster- und Türkontakten ausgestattet. Diese geben Anwendern Aufschluss darüber, ob Fenster oder Türen unautorisiert geöffnet wurden und ob sich Personen in der Wohnung aufhalten. Das Starter Set Plus liefert die passende Sirene dazu. In der Praxis bedeutet das: Bricht jemand ins Haus ein, löst der Bewegungsmelder den Alarm aus und sendet die Information direkt auf das Smartphone. So erwartet die Anwender keine böse Überraschung, wenn sie zu Hause ankommen.

Alle Sicherheitskomponenten lassen sich durch die kostenlose App und Fernbedienung steuern und scharf schalten. Es gibt drei mögliche Einstellungsfunktionen: Wählt der Nutzer den stillen Alarm aus, wird er nur per Smartphone benachrichtigt. Der Vollschutz wird vor Verlassen des Hauses aktiviert und schaltet alle Komponenten der Sicherheitslösung an. Der Hüllschutz eignet sich für den Gebrauch, wenn der Anwender sich zu Hause befindet, beispielsweise nachts. Auch Lichteinstellungen lassen sich via App steuern: Neben dem Panik-Licht, das über den Wandtaster ausgelöst wird, gibt es noch das Coming-Home Licht. Dieses erhellt dunkle Bereiche und ermöglicht ein sicheres Heimkommen. Ergänzend oder alternativ zum Auslösen des akustischen Alarms kann noch ein Alarm-Licht geschaltet werden und das Sicherheitsgefühl erhöhen.

Individuelle Sicherheitslösungen einrichten
Die neuen Geräte können sowohl als Punktlösung genutzt oder in ein vorhandenes Homematic IP System integriert werden. „Durch den Zukauf einzelner Komponenten können Anwender Sicherheitslösungen frei nach ihren Wünschen zusammenstellen und ihr Zuhause mittels App und Cloudservice kontrollieren. Die App übermittelt detaillierte Informationen darüber, wann und wie oft welcher Sensor ausgelöst, an- oder ausgeschaltet wurde“, erklärt Tido de Vries. Homematic IP ist zunächst als Raumklimalösung gestartet. Alle Geräte sind mit der CCU2 auch zum Home-Control-System Homematic kompatibel. Dadurch ergeben sich weitere Kombinationsmöglichkeiten: So ist es beispielsweise möglich, das Licht in der Garage per Bewegungsmelder zu aktivieren, sobald man die Auffahrt hochfährt. Das Aussteigen aus dem Auto im Dunkeln gehört so der Vergangenheit an. Bei Nacht geht das Licht automatisch an, wenn der Bewegungsmelder aktiviert wird – das sorgt für ein hohes Sicherheitsgefühl im eigenen Heim.

Homematic IP – Sicherheit auch bei IT-Angriffen und im Datenschutz
Homematic IP baut auf den Stärken von Homematic auf und bringt das Internetprotokoll IPv6 in jedes Gerät. Auch die neue Sicherheitslösung überzeugt durch Zuverlässigkeit, Sicherheit, einfache Installation und leichte Nachrüstbarkeit. Erst kürzlich zeichnete AV-TEST die IT-Sicherheit von Homematic IP mit dem anerkannten AV-TEST-Siegel „Geprüftes Smart Home Produkt“ aus. Zukünftig wird Homematic IP Stück für Stück erweitert und zu einem umfangreichen Smart-Home-System mit Geräten zu attraktiven Preisen ausgebaut.

(1) Verband der Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik e.V. 2014.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:


PR-Agentur

P.U.N.K.T. Gesellschaft für Puplic Relations mbH
Völckerstraße 44
D-22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85376029
bkolthoff@punkt-pr.de

Zurück

Sie sind hier:
smartes Untermenü