Leer, 28.06.2016

Homematic IP Bewegungsmelder mit kompaktem Design – ideal für den Einsatz in Innenräumen geeignet

Mehr Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit durch zuverlässige Bewegungserkennung

Bewegungsmelder erhöhen den Wohnkomfort und erleichtern den Alltag. Sie schalten das Licht automatisch ein und wieder aus, sparen Energie und senken die Kosten. Der im Innenbereich einsetzbare Homematic IP Bewegungsmelder mit Dämmerungssensor erfüllt über die passende App auch Alarmfunktionen und erhöht die Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Dies ist besonders wichtig vor dem Aspekt steigender Einbruchszahlen in Deutschland: Im Jahr 2015 sind mehr Einbrecher in Häuser und Wohnungen eingestiegen als jemals zuvor (1). Der Bewegungsmelder überzeugt darüber hinaus mit allen Stärken der neuesten Smart-Home-Generation Homematic IP: attraktives Design, hohe Zuverlässigkeit und einfache Installation sowie Nachrüstbarkeit.

Der Einsatz intelligenter Bewegungsmelder im Innenbereich ist sinnvoll, wenn Räume wie der Hauswirtschaftsraum, Flure oder Treppen kurz durchquert werden müssen. Sie sparen Energie, ermöglichen das Ausleuchten dunkler Bereiche und erhöhen so das Sicherheitsgefühl der Hausbesitzer. Aufgrund seines kompakten Gehäuses eignet sich der Homematic IP Bewegungsmelder ideal für den Einsatz in Innenräumen. Das attraktive Design ermöglicht eine unauffällige Integration im eigenen Heim: Der Bewegungsmelder wird mit Rückwand geliefert, die eine einfache, flexible Montage an Wänden, Decken und in Ecken erlaubt. Alternativ kann das Gerät mit Hilfe des mitgelieferten Standfußes auch auf Schränken platziert werden – ohne den Einsatz von Schrauben. Die Installation erfolgt mittels integrierter Batterie zudem kabellos.

Sicherheit dank Homematic IP
Bewegungsmelder sind auch relevant, wenn die Sicherheit in der eigenen Wohnung oder im Haus erhöht werden soll: Die Anzahl der Einbrüche ist im vergangenen Jahr um zehn Prozent gestiegen (2). „In Sachen Einbruchschutz kann Beleuchtung eine wichtige Ergänzung sein“, weiß eQ-3-Produktmanager Tido de Vries. „Bewegungsmelder eignen sich zur Abschreckung, da Einbrecher Licht und beleuchtete Bereiche meiden. Für ein noch höheres Sicherheitsgefühl sorgt zudem die Überwachung von Fenstern und Türen“, erläutert de Vries weiter. Deswegen bietet eQ-3 ab sofort die neue Homematic IP Sicherheitslösung an, die neben dem Bewegungsmelder auch Fenster- und Türkontakte enthält. Diese geben Anwendern Aufschluss darüber, ob Fenster oder Türen unautorisiert geöffnet wurden und ob sich Personen in der Wohnung aufhalten. Beim Verlassen des Hauses genügt ein Blick auf das Smartphone, um zu kontrollieren, ob alle Fenster geschlossen sind. Das Starter Set Plus liefert zudem die passende Sirene dazu. In der Praxis bedeutet das: Bricht jemand ins Haus ein, löst der Bewegungsmelder den Alarm aus und sendet die Information direkt an das Smartphone – gleiches geschieht bei Manipulation des Bewegungsmelders durch den integrierten Sabotagekontakt. So erwartet die Anwender keine böse Überraschung, wenn sie zu Hause ankommen.

Sinnvoll auch für Flur und Bett
Der Homematic IP Bewegungsmelder steigert den Wohnkomfort und das Sicherheitsgefühl der Anwender im Alltag: Die lästige Suche nach dem Lichtschalter im Keller, Treppenhaus oder Abstellraum beim Verstauen der Wasserkiste sowie der nächtliche Gang durch einen dunklen Flur ins Badezimmer werden einfacher und angenehmer. „Im Innenbereich sind neben dem Sicherheitsaspekt auch die Themen Energiesparen und Komfort relevant“, sagt Tido de Vries. Möglich macht es die Bewegungserfassung in einem Radius von 12 Metern. Der Bewegungsmelder übernimmt zudem das Ein- und Ausschalten der Beleuchtung – selbstständig und zuverlässig. Dabei lässt sich die Dämmerungsschwelle des integrierten Dämmerungssensors individuell definieren. 

Vielfältige Lösungen für den Innen- und Außenbereich
Homematic IP baut auf den Stärken von Homematic auf, bringt das Internetprotokoll IPv6 in jedes Gerät und ist wegen der offenen Plattform jederzeit beliebig erweiterbar. Das System meldet sich, sobald Fenster und Türen geöffnet werden. Ein Blick auf die App genügt, um zu sehen, dass Zuhause alles in bester Ordnung ist – selbst wenn die Anwohner weit entfernt sind. Für die Kommunikationssicherheit wird in allen Geräten AES-128 verwendet. Die Produkte von Homematic IP sind zudem mit der Steuerzentrale CCU2 auch zum Home-Control-System Homematic kompatibel und lassen sich in zahlreiche Lösungen von eQ-3-Partnern wie Mediola oder Orbylon integrieren. Dadurch ergeben sich weitere Kombinationsmöglich-keiten: Unbeleuchtete Stolperfallen und lange, dunkle Auffahrten gehören der Vergangenheit an – mit den Bewegungsmeldern von eQ-3 ist das Grundstück überall beleuchtet.

(1) Polizeiliche Kriminalstatistik 2015.

(2) Polizeiliche Kriminalstatistik 2015.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:


PR-Agentur

P.U.N.K.T. Gesellschaft für Puplic Relations mbH
Völckerstraße 44
D-22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85376029
bkolthoff@punkt-pr.de

Zurück

Sie sind hier:
smartes Untermenü