Leer, 16.06.2010

HomeMatic® Funk-Sensor von eQ-3 – Das Garagentor per Lichthupe öffnen

Home Control mit sicherer Funkübertragung aus dem Auto

Licht an, Tor auf: Mit dem neuen Homematic Funk-Lichthupen-Sensor hat die eQ-3 AG ein System entwickelt, das eine zusätzliche Fernbedienung für Garagentore überflüssig macht.

Somit können Auto- oder Motorradfahrer ihr Garagentor auf einfache und sichere Weise z.B. per Lichthupe oder über den elektronischen Autoschlüssel des Fahrzeugs öffnen. Durch die integrierte BidCoS-Funktechnologie mit AES-Verschlüsselung wird optimale Sicherheit gewährleistet. Der HomeMatic Funk-Sensor für elektrische Impulse ist z.B. über das Elektronikversandhaus ELV für 49,95 € inkl. MwSt. erhältlich.  

Der Funk-Lichthupen-Sensor ist Teil des intelligenten Hausautomationssystems HomeMatic. Die Kombination des Sensors mit einem HomeMatic-Schalter ermöglicht das bequeme Öffnen und Schließen des Garagentors über verschiedene Beleuchtungselemente des Autos wie zum Beispiel die Lichthupe. Das Gerät arbeitet natürlich nicht mit einem Fotosensor, sondern wertet die elektrischen Stromimpulse dieser Lampen aus und steuert per Funk einen Aktor an, sobald es die zuvor gelernte Impulsfolge erkennt.

Schnelle Installation ohne Eingriff in die KfZ-Elektronik
Der HomeMatic-Funk-Lichthupen-Sensor lässt sich einfach ohne aufwendigen Programmier- oder Installationsaufwand einbauen. Das Gerät arbeitet batteriebetrieben und erfordert daher keine elektrischen Leitungen für die Stromversorgung. Der Anwender muss nur die Leitung, die im Auto zur gewünschten Lampe führt, durch das Gehäuse des Sensors führen.

Nach der Installation kann an jeden der beiden Schaltkanäle eine individuelle Impulsfolge angelernt werden. So sind, neben dem Ansteuern des Garagentors, weitere Aktionen über den zweiten Schaltkanal möglich. Zum Beispiel kann  auch die Außenbeleuchtung oder eine weitere Lampe im Inneren des Gebäudes geschaltet werden.

Garagentor öffnen – mit Sicherheit

Die Datenübertragung erfolgt mit dem bidirektionalen BidCoS-Funkprotokoll, dessen Sicherheit auf der gleichen AES-128 Technologie basiert, die auch bei WLAN-, WPA2- (Wi-Fi) sowie SSL-Verschlüsselung eingesetzt wird. Selbst ein elektronisches Abhören der Funk-Signale für die sogenannte „Preplay Attack“ mit voraufgezeichneten Kommandos würde einen Angreifer aufgrund des verwendeten Challenge-Response-Verfahrens nicht zum Erfolg führen. In punkto Sicherheit übertrifft das System damit praktisch alle am Markt angebotenen Garagentor-Öffnungssysteme.    

Weitere Informationen zu Funktionsweise und Steuerungsmöglichkeiten unter: http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=23269 

Bildmaterial in hoher Auflösung kann unter elv@sprengel-pr.com angefordert werden.



Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:


PR-Agentur

P.U.N.K.T. Gesellschaft für Puplic Relations mbH
Völckerstraße 44
D-22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85376029
bkolthoff@punkt-pr.de

Zurück

Sie sind hier:
smartes Untermenü