Leer, 24.03.2010

eQ-3 zeigt Remote Home Control auf der Light+Building

Home Control via iPad, iPhone, Smartphones & Co.

Ob das Öffnen von Tür und Fenster, die Regulierung der Heizung oder die Steuerung des Lichts – das intelligente Haus reagiert auf Knopfdruck. Mit dem Hausautomationssystem von eQ-3 lassen sich unterschiedlichste Geräte im Haushalt flexibel steuern.

Ab sofort bietet die HomeMatic-Zentrale die Möglichkeit, Geräte über Funk oder Bus außer mit dem iPhone und anderen Smartphones auch mit dem neuen iPad von Apple aus der Ferne oder lokal zu steuern. Die erweiterte App HomeMatic touch ist ab sofort in der Version 1.35 verfügbar. Funktionen und Einsatzmöglichkeiten mit iPhone, iPad und iPod touch zeigt eQ-3 auf der diesjährigen Light+Building vom 11. bis 16. April in Halle 9.0, Stand D73.

Bei HomeMatic handelt es sich um ein Home Control-System, das von eQ-3 speziell für Einfamilienhäuser, Wohnungen und kleinere kommerzielle Umgebungen entwickelt wurde. Es ermöglicht die Steuerung von Komponenten aus den Bereichen Licht, Heizung, Entertainment, Sicherheit, Sonnenschutz etc. Derzeit umfasst das kontinu­ierlich wachsende HomeMatic-Produktprogramm mehr als 70 unterschiedliche Komponenten, und es wird über verschiedene Absatzkanäle vertrieben. Das digitale Zuhause kann nun auch mit dem neuen iPad von Apple sowohl lokal bedient als auch über das Internet ferngesteuert werden. Die Bedienung erfolgt hier nicht nur über einen Web-Browser, sondern über eine „echte“ App (Suchbegriff: „HomeMatic“), die sich nahtlos in das Bedienkonzept von iPhone, iPad & Co. einfügt. Die Geräte avancieren damit zu intelligenten Hausautomationsfernbedienungen innerhalb und außerhalb der eigenen vier Wände und unterstreichen so den Lifestyle der iPhone-Nutzer.

 

Mehr Wohnkomfort, bezahlt durch Energieeinsparung

HomeMatic touch kommuniziert via GSM-Netz oder WLAN mit der HomeMatic-Zentrale (CCU1), dem Herzstück des Systems. Diese Kombina­tion macht die Zwischenschaltung von „stromfressenden“ Computern oder Ser­vern überflüssig. iPad-, iPhone- und iPod touch-User können so beispielsweise Lichtschalter, Heizkörper, Jalousien und weitere Geräte komfortabel bedienen. iPhone-Besitzer haben zudem die Möglichkeit, die Haussteuerung auch über das GSM-Netz zu kontrollieren. iPad-Nutzer können ihr Heim ebenso aus der Ferne steuern. Hierzu muss das iPad lediglich mit dem Internet verbunden sein.

 

Die zahlreichen Einsatzszenarien von HomeMatic bedeuten vor allem eine Erhöhung von Komfort und Sicherheit, ermöglichen bereits heute eine Realisierung von Ambient Assisted Living und zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich durch die ebenfalls mit HomeMatic erschlossene Energieeinsparung innerhalb von nur 2-3 Jahren bezahlt machen. Die Kosten von HomeMatic liegen mehr als eine Zehnerpotenz unter den Kosten anderer Energiesparmaßnahmen im Haus, erschließen aber ebenso Einsparungen von 20-30% der Heizenergie

 

Der digitale Haustürschlüssel

Für alle HomeMatic-Systeme, die einen KeyMatic-Türschlossantrieb über Funk eingebunden haben, eignet sich die App KeyMatic touch auch als Einzellösung. In Kombination mit der KeyMatic avancieren iPad, iPhone und iPod touch durch die App zum sicheren elektro­nischen Schlüssel für Haus- und Wohnungstüren. HomeMatic touch und KeyMatic touch sind über den App Store (Suchbegriff „HomeMatic“) verfügbar.

Bildmaterial in hoher Auflösung kann unter elv@sprengel-pr.com angefordert werden.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:


PR-Agentur

P.U.N.K.T. Gesellschaft für Puplic Relations mbH
Völckerstraße 44
D-22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85376029
bkolthoff@punkt-pr.de

Zurück

Sie sind hier:
smartes Untermenü