Leer, 05.11.2013

eQ-3 stellt neuen HomeMatic-Funk-Heizkörperthermostat vor

Gruppenkonzept vereinfacht die Installation mehrerer Thermostate

Während die Blätter noch von den Bäumen fallen, steigen die Ausgaben für Heizkosten wieder an. Für Haus- und Wohnungs­besitzer, die effizienter heizen möchten, ist der neue HomeMatic-Funk-Heizkörperthermostat der eQ-3 AG eine lohnende Investition. Er ermöglicht komfortabel zeitgesteuertes Heizen nach individuellen Bedürfnissen und spart dabei wertvolle Heizenergie. Mit Hilfe des neuen Gruppenkonzeptes lassen sich nun bereits bei der Installation einfach bis zu acht Thermostate und Fensterkontakte zu einer Heizgruppe zusammenfassen und gemeinsam konfigurieren.

Mit Hilfe des HomeMatic-Thermostats wird die Raumtemperatur zeitgesteuert reguliert, und Heizphasen werden auf individuelle Bedürfnisse angepasst. So lässt sich z.B. die Heizleistung tagsüber bei Abwesenheit herunterregeln. Zu einem festgelegten Zeitpunkt erhöht der Thermostat die Temperatur, sodass am Abend ein angenehm warmes Zuhause auf seine Bewohner wartet. In Kombination mit dem Fensterkontakt wird nicht nur das Öffnen, sondern vor allem auch das Schließen des Fensters erkannt, und der Heizkörper wird automatisch herunter- oder hochgeregelt, wodurch unnötiges Heizen während der Lüftungsphasen vermieden wird.

Neues Design und verbesserte Funktionalitäten
Der Funk-Heizkörperthermostat ist in einer klaren Formsprache gestaltet. Über das große beleuchtete 2,1“-Display kann der Nutzer alle Anzeigen auf einen Blick komfortabel einsehen. Der Thermostat passt auf alle gängigen Heizkörperventile und ist einfach zu montieren – ohne Ablassen von Heizungswasser oder einen Eingriff in das Heizungssystem. Eine Metall-Überwurfmutter sorgt für sichere Montage und einen verbesserten Sitz am Heizkörper.

Als Ergänzung zur herkömmlichen Kindersicherung hat der Benutzer durch eine globale Bediensperre über die WebUI nun die Möglichkeit, jegliche Änderungen am Gerät komplett zu unterbinden – gerade in Kinderzimmern oder an frei zugänglichen Montageorten eine durchaus sinnvolle Einstellung.

Sekundenschnelle Konfiguration dank neuem Gruppenkonzept
Die immensen Vorteile des Gruppenkonzepts zeigen sich bereits beim Anlernen der einzelnen Funk-Thermostate. Wo früher alle Heizkörperthermostate und Fensterkontakte mühsam einzeln aneinander angelernt wurden, genügt nun ein einziger „Klick“. Über die WebUI lassen sich alle angelernten Geräte eines Raumes auswählen und automatisch zu einer Heizgruppe zusammenfassen. Diese Gruppe lässt sich dann wie ein einzelnes HomeMatic-Gerät konfigurieren, und alle Einstellungen werden automatisch an alle Geräte der Gruppe übertragen. Die separate Konfiguration der Thermostate ist damit überflüssig. Verändert der Nutzer danach an einem Gerät der Gruppe die Temperatureinstellung, übernehmen dies automatisch auch alle anderen Thermostate.

 

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:


PR-Agentur

P.U.N.K.T. Gesellschaft für Puplic Relations mbH
Völckerstraße 44
D-22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85376029
bkolthoff@punkt-pr.de

Zurück

Sie sind hier:
smartes Untermenü