Leer, 12.04.2010

eQ-3 AG stellt HomeMatic@TV für internetfähige TV-Geräte vor

Der Fernseher als Schaltzentrale 
für das intelligente Zuhause

Die modernen TV-Geräte der Gegenwart sind längst mehr als reine Informations- und Unterhaltungsquellen: Das beweist die eQ-3 AG auf der Light+Building 2010.

Der Hersteller von Home Control- und Energiemanagement-Lösungen veranschaulicht in Frankfurt (Halle 9.0, Stand D73), wie Nutzer eines Homematic Hausautomationssystems über ihren Fernseher die Temperatur regeln, das Licht einschalten, Fenster schließen und vieles mehr. Ermöglicht wird dies über ein spezielles Widget – eine Applikation für sogenannte Hybrid-TVs (Fernseher mit Internetanschluss und Ablaufumgebung für Programme).

Das Widget (Kunstwort aus Window und Gadget) wurde in Zusammenarbeit mit der media transfer AG (mtG) auf Basis der TV-Widget-Plattform von Yahoo! entwickelt. Es dient Homematic Nutzern als zusätzlicher Kommunikations- und Steuerungskanal innerhalb ihres Heimnetzwerkes. Grundlage ist die unkomplizierte Bedienung via TV-Fernbedienung, über die der Kunde alle Home Control Devices bequem steuern kann.


Intuitive Menüführung für jedes Szenario

Der zentrale Einstieg in das Widget erfolgt über das mtG-HomeMatic-Snippet. Ein Klick öffnet eine Sidebar am linken Rand. Das übersichtliche Menü führt den Anwender schnell und intuitiv zur gewünschten Steuerungsapplikation. Von der Sidebar aus kann er dann die verschiedenen Funktionen, die das Widget bietet, auswählen.

Über das Menü „Zimmer“ beispielsweise kann der Benutzer einzelne Räume anwählen. Pro Zimmer werden der Grundriss, der Name und die dem Raum zugeordneten Aktoren und Sensoren dargestellt. Das Widget zeigt für jedes Gerät den jeweiligen Status an (Licht An/Aus, Temperatur, Luftfeuchtigkeit etc.). Der „Änderungsbildschirm“ stellt tabellarisch die Aktoren dar, die der User an die gewünschte Einstellung, z.B. das Raumklima, anpassen kann.

Im „Alarm“-Fenster sind vordefinierte Alarmsituationen angezeigt. Auch diese sind tabellarisch aufgelistet. Ein Alarm ist eine Einstellung, die rot markiert wird, wenn ein definierter Status eintritt. Andernfalls erscheint der Text in grün. Es sind Alarme denkbar für fälschlicherweise angeschaltete Lampen, zu hohe oder zu niedrige Temperatur, geöffnete Fenster und Türen (Fluchtwege), ein Wasserleck in der Waschmaschine oder Bewegungsmeldungen im Ferienhaus etc.

Im „Programm"-Fenster werden Routine-Abläufe unter einem vordefinierten Kennwort dargestellt. Durch das Drücken der OK-Taste für das ausgewählte Programm spricht der User nacheinander einzelne Geräte an. Es können Einstellungen definiert werden wie „Nachtruhe" (Lampe nach 10 Sekunden ausschalten, Ventilator aus, Heizung auf 16 Grad etc.) oder „Tagesprogramm" (Lampe an, Ventilator an, Heizung auf 22 Grad etc.).

Besucher der Light+Building erhalten einen ausführlichen Einblick in die zahlreichen Funktionen des Homematic Widgets am Stand D73 in Halle 9.0.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:


PR-Agentur

P.U.N.K.T. Gesellschaft für Puplic Relations mbH
Völckerstraße 44
D-22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85376029
bkolthoff@punkt-pr.de

Zurück

Sie sind hier:
smartes Untermenü