Leer, 23.04.2010

ELV/eQ-3-Gruppe gewinnt Energieeffizienz-Sonderpreis „Innovatives Unternehmen“

Wachstumsregion Ems-Achse honoriert Energiesparmaßnahmen

Die ELV/eQ-3-Gruppe hat bei der Verleihung des Energieeffizienz-Preises 2010 die Sonderauszeichnung „Innovatives Unternehmen“ erhalten.

Der „Arbeitskreis Energie“ der Wachstumsregion Ems-Achse sowie der Landkreis Aurich honorieren damit die besonderen Leistungen der Unternehmensgruppe im Bereich der Produktentwicklung zur Steigerung der Energieeffizienz. ELV/eQ-3 überzeugte die Jury mit den in ihren Firmengebäuden umgesetzten Maßnahmen zur Einsparung von Energie- und Heizkosten. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff verlieh den Preis anlässlich der Mitgliederversammlung der Ems-Achse in Norden.

„Welche Unternehmen leisten einen vorbildlichen Beitrag zum Klimaschutz und haben das Thema Energiesparen in der Praxis intelligent sowie effizient umgesetzt?“ Diese Frage stellten der Wirtschaftsverbund Wachstumsregion Ems-Achse sowie der Landkreis Aurich in den Mittelpunkt des ersten Energieeffizienz-Wettbewerbs. Die ELV/eQ-3-Gruppe punktete durch ihre zahlreichen Energiesparkomponenten, wie beispielsweise die funkbasierende elektronische Heizungsregelung und Lichtsteuerung, die innerhalb der firmeneigenen Gebäude zum Einsatz kommen.

Elektronisches Funk-Heizungssteuerungssystem im Altbau

Um den Energieverbrauch nachhaltig zu senken, hat die Unternehmensgruppe ihr Entwicklungsgebäude mit eigenen Produkten zur elektronischen Funk-Heizungssteuerung nachgerüstet. So wurde jeder Raum des Altbaus mit Funk-Fensterkontakten, Funk-Elektronik-Thermostaten sowie jeweils einem Einzelraumregler der HomeMatic®-Serie von eQ-3 ausgestattet. Das System reguliert automatisch – abhängig von Uhrzeit, Wochentag und Nutzung – die jeweilige Raumtemperatur. Beispielsweise wird das Gebäude vor Arbeitsbeginn auf eine angenehme Temperatur geheizt. Nach Arbeitsende an dem betreffenden Arbeitsplatz schaltet das System automatisch in den Absenkbetrieb. Trotz bereits zuvor vorhandener Nachtabsenkung wird der Energiebedarf zur Beheizung damit um weitere 15 bis 20 Prozent reduziert. Ein unabhängig von der IHK Hannover beauftragtes Gutachten weist für die elektronischen Funk-Heizungsregler sogar ein Einsparpotenzial von 24 Prozent und mehr nach.

Zentrale Lichtsteuerung und Luft-Wärmepumpen im Neubau

Das im Sommer 2006 fertig gestellte neue Bürogebäude konnte bereits unter dem Aspekt der Energieeffizienz erbaut werden. So regulieren Luft-Wärmepumpen die gesamte Klima-, Kühl- und Heiztechnik. Dabei heizt und kühlt das System jedes Segment des Gebäudes separat. Die Luft-Wärmepumpen gewinnen die Wärme direkt aus der Außenluft und verbrauchen somit keine Energie. Dies bewirkt eine Energiekosteneinsparung von ca. 33 Prozent. Mit einer zentral gesteuerten Beleuchtung spart die ELV/eQ-3-Gruppe darüber hinaus Stromkosten von 15 bis 20 Prozent ein und schont somit die Umwelt. Dabei schaltet sich die gesamte Lichtsteuerung nur bei Bedarf ein. Realisiert wird diese zweckmäßige Steuerung durch auf die jeweiligen Räume angepasste Mechanismen wie beispielsweise Bewegungsmelder, Funktaster, Desktop-Button, Einbruchmeldeanlagen oder Zeitschaltungen. Die Beleuchtungstechnologie ist im eigenen Haus von der eQ-3 AG entwickelt worden und wird unter anderem von ELV vermarktet.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere PR-Agentur:


PR-Agentur

P.U.N.K.T. Gesellschaft für Puplic Relations mbH
Völckerstraße 44
D-22765 Hamburg
Telefon: +49 (40) 85376029
bkolthoff@punkt-pr.de

Zurück

Sie sind hier:
smartes Untermenü